2017 / 2016 / 2015

Ausstellung - Villa Merkel

2017 VillaMerkel

Der Esslinger Kunstverein e.V. lädt herzlich zur Eröffnung der Ausstellung am 15. September 2017, 19 Uhr ein

hier (und) in den 70ern
Kulturelle Institutionen und ihre Protagonisten in Esslingen und Umgebung

Begrüßung: Magnus Kaiser – Vorsitzender
Einführung: Christian Gögger – Kurator

Seit sechs Jahren ist das Programm des Kunstvereins wesentlich durch Präsentation, Bezugnahme und Recherche zu freier und angewandter Kunst in und um Esslingen bestimmt. Der Frage nach den Traditionen, in denen ihre Protagonisten stehen, geht die kommende Ausstellung nach. Auf wessen Schultern, wenn überhaupt, steht die Kultur? In den 1970er Jahren gründen sich Einrichtungen, Verbände, Sammlungen – alles zum Wohl und der Verbreitung künstlerischer Inhalte. Welche Institutionen haben sich bewährt und wie profitieren wir davon auch noch heute?

Die 1970er Jahre erscheinen als das intensive Jahrzehnt der Kunstvermittlung, was nach den großen sozial- und kulturpolitischen Utopien der 1960er fast bieder daherkommt. Es scheint, als ob man gerade zu dieser Zeit – eine Generation nach Kriegsende – die Kraft, das Selbstverständnis und die Wohlhabenheit aufbringt, um sich insbesondere der Kultur und ihrer Vermittlung zu widmen. Am Beispiel Esslingens und eben Stuttgarts wird das Thema aufgerollt und erzählt. Die Ausstellung versammelt als wichtige Vertreter dieser Zeit, (1) diejenigen die gehandelt haben, (2) diejenigen die verhandelt wurden und (3) diejenigen auf die man sich bezogen hat.

special guests:
Volker Böhringer, Europa ’79, Adolf Fleischmann, Mail Art, Otto Baum, Hans Mayer, Ralph Jentsch u.a.m.

mit Arbeiten von:
Rosy Albrecht, Ulrich Bernhardt, Dieter Blum, Ulrike Flaig, FLATZ, Werner Fohrer, Friedland, Manfred Kage, Matthias Kunisch, Andreas Nann, Benjamin Rayher,
Eberhard Weber

www.esslinger-kunstverein.de

 

tel. +49(0)7332 4317
fax +49(0)7332 3330
info@kage-mikrofotografie.de